LEAP Programm

Die Orchestrierung unseres Gehirns

„Der Magen verdaut Nahrung, das Gehirn Informationen und Erfahrung”
– Alfred Schatz

Jede mentale Aktivität ist wie eine “Sinfonie von Gedanken und/oder Handlungen”. Vergleichbar mit dem Zusammenspiel der Instrumente bei einem Orchester muss der Output eines jeden Gehirnmoduls in präziser zeitlicher Abstimmung erfolgen. Aufgrund von Stress kann die synchronisierte zeitliche Abstimmung von Gehirnaktivitäten verloren gehen. Dieser Mangel an Synchronisation kann situationsbedingt oder permanent- wie bei Lern- oder Teilleistungsstörungen auftreten.

LEAP ist ein Spezialprogramm zur Optimierung des Lernens und der Leistungsfähigkeit in allen Bereichen. Es wurde von Dr. Charles Krebs, Naturwissenschaftler aus Melbourne in Zusammenarbeit mit klinischen Psychologen und Neurologen entwickelt. Das von innen heraus fortschreitende Lernprogramm ermöglicht es durch Stress hervor gerufene Blockaden im Gehirn mit Hilfe von Akupressurpunkten zu lösen, um so integrierte Gehirnfunktionen zu erhalten.

Aus der Sicht von LEAP erfordern Lern- und Entscheidungsprozesse drei Dinge:

den Zugang zu den notwendigen Gehirnfunktionen

die Fähigkeit, diese Gehirnfunktionen zu integrieren

das Aufrechterhalten der Integration dieser Funktionen auch bei unterschiedlichen Stressbelastungen

Ist der Zugang zu spezifischen Gehirnfunktionen blockiert, oder ist die Verbindung zwischen den Funktionen unterbrochen, führt dies unausweichlich zu spezifischen Defiziten. Einschränkungen in der Funktions- und Lernfähigkeit machen sich bemerkbar.

Ziel von LEAP ist es, für die Person die verschiedenen Funktionen des Gehirns zugänglich zu machen, diese zu integrieren und diese Integration auch unter Stressbedingungen beizubehalten. Das LEAP Programm ist eine ganzheitliche Methode und unterstützt die Entwicklung zu einer in sich ruhenden Persönlichkeit.